....Geflügelzucht aus Leidenschaft
.

Der Temminck Tragopan

Schon seit einiger Zeit züchte ich diese schönen Vögel. Besonders an den Temminck Tragopanen mit ihrer leuchtenden roten Farbe und der schönen Zeichnung, habe ich Gefallen gefunden. Es ist neben den Cabot Tragopanen die kleinste Art. 

Tragopane sind faszinierende, märchenhafte Tiere, die in der Balz einem Drachen gleichen. Mit ihren leuchtend blauen Hörnern und dem neonfarbenen Kinnlatz versuchen sie in der Frontalbalz den unscheinbar gefärbten Hennen zu imponieren. Ein sehr schönes und besonderes Spektakel, das sie auch gern einmal vor Zuschauern zeigen. Auch die Seitenbalz ist sehr schön anzusehen, wo der Hahn all seine Federn am Körper aufstellt um optisch größer zu wirken und um die Henne herum tanzt. 

Tragopane sind Baumbrüter, und wollen ein gut geschütztes Nest in ordentlicher Höhe zum Brüten. Dies ist am besten mit einem Weidenkorb knapp unter der Stalldecke zu realisieren. Dieses wird spärlich mit Stöcken oder Blättern eingerichtet. Ein Gelege steht in etwa aus 5 Eiern und wird von der Henne, selten auch vom Hahn bzw. abwechselnd 28 Tage lang bebrütet. 

Ich lege sehr viel wert auf Naturbrut und dass beide Elternteile sich gut um die Nachzucht kümmern. Kunst- oder Ammenbrut mache ich nur in absoluten Ausnahmefällen, möchte ich aber wenn möglich vermeiden.

Diese wunderschönen Tiere sind außerdem winterhart und können deutschen Wintern als Hochgebirgsbewohner problemlos trotzen. 

Rundum unkomplizierte und robuste Tiere mit ruhigem, liebenswertem Wesen.

  • Kopfstudie
    Kopfstudie
  • super zahmer Hahn
    super zahmer Hahn
  • Die Seitenbalz
    Die Seitenbalz
  • Seitenbalz
    Seitenbalz
  • leuchtende Farben sind sein Kennzeichen
    leuchtende Farben sind sein Kennzeichen
  • Mama, Papa, Kinder
    Mama, Papa, Kinder